Verändern und gestalten – Informationsveranstaltungen zu Anti-Diskriminierungskämpfen in Kunst und Kultur

16. und 23. Juni 2020 jeweils 16:00 – 17:30 Uhr
Abschlussveranstaltung: 18. August 2020, ab 16 Uhr

Sprachen: Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Der Zugang wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Auch wenn wir auf Grund der aktuellen Lage nicht live zusammenkommen können, wollen wir die Information und den Austausch über Anti-Diskriminierungsarbeit fortführen. Wie können in Kunst und Kultur Strukturen geschaffen werden, in denen Menschen wirklich sicher vor Diskriminierungen arbeiten können? Welche Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen sind dringend geboten? Was für Strategien gibt es gegen strukturelle Diskriminierung? Welche Anlauf- und Beratungsstellen oder Netzwerke gibt es?

Aufgeteilt auf zwei Onlineformate geben Vertreter*innen von Vertrauensstellen, Beratungsstellen, Initiativen, Netzwerken und aus der künstlerischen Praxis sowie juristische Expert*innen Einblicke in ihre Arbeit und Expertise. Die Veranstaltungen werden dokumentiert und eine Übersicht der bisher vorgestellten Initiativen und Projekte in einem Reader zusammengefasst. Bei der Abschlussveranstaltung im August wollen wir diesen Reader vorstellen, hoffentlich über neue gemeinsame Initiativen der Szene informieren und das bisher Geschehene resümieren – vielleicht ja dann schon wieder zusammen an einem Ort.

Anmeldung bitte bis spätestens 14. bzw. 21. Juni 2020 an: franziska.janke(at)pap-berlin.de

Programm-Ablauf der beiden Online-Formate

16:00 Uhr     Begrüßung
16:15 Uhr     Impulsvortrag
16:30 Uhr     Vorstellung und Lageberichte der Initiativen
17:00 Uhr     Moderierte Fragerunde

Das Programm der ersten Informationsveranstaltung im Dezember 2019 findet sich hier.

Kontakt

Julian Kamphausen
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
julian.kamphausen(at)pap-berlin.de

Franziska Janke
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
franziska.janke(at)pap-berlin.de