PRALIN – Freie darstellende Künste in Prag und Berlin

MUSS LEIDER ENTFALLEN: ­Info-Veranstaltung zum Austauschprojekt PRALIN

5. März 2020, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:
Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin

Seit 2018 vernetzt das Austauschprojekt PRALIN die freien darstellenden Künste in Prag und Berlin. Durch Delegationsreisen zu den jeweiligen Festivals, einen Staff Exchange sowie weitere Formate werden die Akteur*innen beider Szenen bei der Entwicklung neuer Netzwerke und Kollaborationen unterstützt. Die Projektkoordinatorinnen aus Berlin berichten über anstehende Ausschreibungen und Pläne für das Jahr 2020.

Über PRALIN

PRALIN zielt darauf ab, die Kommunikation zwischen den beiden freien darstellenden Kunstszenen in Berlin und Prag aktiv zu fördern und zu vermitteln. Die beiden Szenen haben viel gemeinsam: Nicht nur in Bezug auf künstlerische Ästhetik, sondern auch in Bezug auf Arbeitsbedingungen und Diskurse. Sie sind beide große Städte mit einer progressiven Theaterszene, sehr nah beieinander und offiziell Partnerstädte. In vielen Punkten spiegeln sie sich und in vielen Aspekten sind sie einzigartig und haben ihre eigenen besonderen Probleme, während sie bereit sind, voneinander zu lernen.

PRALIN ist ein gemeinsames Projekt von Nová sít (Prag) und dem Performing Arts Programm des LAFT Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Theaterinstitut (Prag) und dem Prager Goethe-Institut. PRALIN wurde initiiert vom Performance Space Cross Attic (Prag).

Über die Partnerorganisationen:

Nová sít', Prag
Nová sít' ist eine gemeinnützige Kulturorganisation mit Sitz in Prag 7, die 2018 ihr 15-jähriges Bestehen feiert. Sie bietet kontinuierlich kostenlose Beratung in den Bereichen NGO und Mediation an; es kümmert sich um die Überwachung und Wiederbelebung der lokalen Kultur; unterstützt künstlerische Residenzen. Als funktionales Kulturnetzwerk steht es in engem Kontakt mit anderen Kulturorganisationen in Tschechien und im Ausland und unterstützt die Netzwerkstrategie, die Verbreitung und das Teilen. Seit 2016 hat Nová sít das systematisches Programm Art Gate zur praktischen Ausbildung in technischen Fähigkeiten entwickelt. Zwischen 2009 und 2013 hat Nová sít' das Projekt Entwicklung neuer Kunst (DNA) im Rahmen des EU-Kulturprogramms geleitet. Nová sít' organisiert das Festival für Neues Theater Malá Inventura in Prag, Jiín, Jihlava, eské Budjovice und Opava. Seit 2012 vergibt Nová sít mit seinen Czech Theatre DNA biennial awards eine herausragende Entwicklung, Beiträge und Unterstützung für neues Theater.
www.novasit.cz

Kontakt

Sarah Kindermann
Projektkoordination PRALIN
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51
sarah.kindermann(at)pap-berlin.de

Caroline Galvis

Kultursekretariat & Touring Office
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51
caroline.galvis(at)pap-berlin.de