Arbeitstreffen: Verändern und gestalten – Informationsveranstaltungen zu Anti-Diskriminierungskämpfen in Kunst und Kultur

18. August 2020, 16:00 Uhr

Wie können in Kunst und Kultur Strukturen geschaffen werden, in denen Menschen wirklich sicher vor Diskriminierungen arbeiten können? Welche Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen sind dringend geboten? Was für Strategien gibt es gegen strukturelle Diskriminierung? Welche Anlauf- und Beratungsstellen oder Netzwerke gibt es? – Diesen Fragen sind wir seit Dezember 2019 in drei Veranstaltungen nachgegangen und freuen uns am 18. August ab 16:00 Uhr ein Arbeitstreffen zu dem Thema anzubieten, um uns gemeinsam mit den Vertreter*innen der Initiativen und Projekte aus den vergangenen Veranstaltungen über weitere Schritte auszutauschen.

Die Plätze sind auf Grund der aktuellen Hygieneempfehlungen leider sehr begrenzt.
Interessierte Initiativen aus dem Feld der Anti-Diskriminierungsarbeit dürfen gerne bis 16. August eine Anfrage an franziska.janke(at)pap-berlin.de schicken und bekommen bei freien Plätzen den Ort mitgeteilt.

Außerdem freuen wir uns anzukündigen, dass zeitgleich der Reader mit einer kurzen Beschreibung der bisher vorgestellten Initiativen online gestellt wird und eine weitere öffentliche Veranstaltung zum Thema Anfang Dezember geplant ist.

Kontakt

Julian Kamphausen
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
julian.kamphausen(at)pap-berlin.de

Franziska Janke
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
franziska.janke(at)pap-berlin.de