7. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin: Solidaritäten einer freien Szene – Beyond Bubbles

Die große jährliche Konferenz der freien darstellenden Künste findet vom 5. bis 7. September 2019 in den Sophiensaelen Berlin statt.

Unter dem Titel „Solidaritäten einer freien Szene – Beyond Bubbles“ nehmen wir in kulturpolitischen Updates, mehrtägigen Workshops, vielfältigen Fortbildungs- und Austauschformaten, Diskussionen und Zusammenkünften das Thema „Solidaritäten“ in den Fokus.

Im Rahmen des Branchentreffs laden wir zudem herzlich ein, sich am 7. September um 18:30 Uhr über die Pläne und Vorhaben des Performing Arts Programm Berlin 2019 – 2021 zur nachhaltigen Unterstützung und Entwicklung des Potentials der freien darstellenden Künste zu informieren und mit uns den Start in die neue Förderperiode zu feiern.

7. Branchentreff der freien darstellenden Künste
Solidaritäten einer freien Szene – Beyond Bubbles
5. bis 7. September 2019
Sophiensaele Berlin, Sophienstraße 18, 10178 Berlin

Zum detailierten Programm


In Kooperation mit SOPHIENSÆLE, Bundesverband Freie Darstellende Künste, Bündnis für Freie Darstellende Künste, Dachverband Tanz Deutschland, EAIPA – European Association of Independent Performing Arts, Fonds Darstellende Künste und Kulturpolitische Gesellschaft.

Solidaritäten einer freien Szene – Beyond Bubbles

Die freie Szene kann als Testraum für alternative, gesellschaftliche Organisationsweisen beschrieben werden, insbesondere für Formen der Zusammenarbeit jenseits existierender, normierender und disziplinierender Strukturen. Vielleicht ebenso grundlegend wie in der freien Szene Arbeitsweisen diskutiert werden, sollten gesellschaftliche Veränderungen überprüft werden, um mit den Herausforderungen unserer Zeit umzugehen. Dafür braucht es Austausch, Unterstützung und Kompliz*innenschaften.

Welche Rolle wollen wir als Branche und als einzelne Akteur*innen der darstellenden Künste für die Stärkung nachhaltiger und übergreifender Solidarität einnehmen? Wie können wir neue Zukunftsnarrative entwickeln und (was) wollen wir zur gesellschaftlichen Utopiebildung beitragen? Wie solidarisch sind unsere eigenen Arbeitsstrukturen und Institutionen? Welche Visionen von Expert*innen aus anderen Disziplinen können wir für unsere Strukturen fruchtbar machen – und umgekehrt? Wie gelingt es uns, nachhaltig und auf Augenhöhe miteinander zu arbeiten? Wie kann Vertrauen Grundlage unserer Systeme bilden?

Der Branchentreff 2019 verbindet Akteur*innen verschiedener Disziplinen und Wirkungsräume, die sich auf globaler Ebene für eine gleichberechtigte und offene Zukunft einsetzen. Sie und Ihr seid herzlich eingeladen, zu diskutieren, gemeinsam zu arbeiten, zusammen zu reflektieren, Kompliz*innenschaften zu bilden, Fragen auszutauschen und Antworten anzuzweifeln.

 

Kontakt Branchentreff 2019

Franziska Janke
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
franziska.janke(at)pap-berlin.de

Julian Kamphausen

Telefon: +49 30 / 33 84 54 51 
julian.kamphausen(at)pap-berlin.de

Felizitas Stilleke
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51
felizitas.stilleke(at)pap-berlin.de

Christina Zintl
Telefon: +49 30 / 33 84 54 51
christina.zintl(at)pap-berlin.de