Seminare & Workshops im September

Von der Bewegung in die Bewegung. Berufliche Transformationen produktiv meistern.
Workshop mit Tina Weiler (SENECA INTENSIV)
7. und 8. September, jeweils 10:00 bis 13:00 Uhr und abschließender Austauschtermin am 16. September, 12:00 bis 14:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt
 
Nur wenige Kunstschaffende können (oder wollen!) ihren Beruf in lebenslanger Kontinuität und Ausschließlichkeit ausüben. Das künstlerische Schaffen wird oftmals vom sogenannten 2. Standbein getragen, welches oftmals als Last, manchmal als Inspiration oder Ausgleich, in der Regel aber immer als unverzichtbare Stütze betrachtet wird. Was aber, wenn größere Einschnitte und Veränderungen im Leben dafür sorgen, dass die Karriere neu überdacht und definiert werden muss? Was, wenn die Familiengründung, körperliche Einschränkungen oder neu aufkommende Bedürfnisse aus dem 2. Standbein ein Erstes werden lassen? Wie gelingt eine berufliche Transition, die eine Nähe zur eigentlichen künstlerischen, bewegungsorientierten Berufung erlaubt und lang aufgebaute Fähigkeiten und Fertigkeiten integriert? Wie können wir einen beruflichen Wechsel vollziehen und uns dennoch unsere künstlerische Identität bewahren?
In diesem Workshop erkunden wir Tätigkeitsfelder und berufliche Möglichkeiten, die es Menschen, die in der künstlerischen Bewegung tätig sind, auch weiterhin ermöglichen, ihr körperliches Können und Wissen beruflich einzusetzen und neue Karrierewege damit zu beschreiten
Anmeldung bis 1. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


Update: Förderungen  und Finanzierungsmöglichkeiten
Info- und Austauschveranstaltung mit Janina Benduski (Performing Arts Programm Berlin)
14. September, 10:30 bis 12:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang:
Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Bund und Länder haben auf die Corona- Krise mit einer Reihe von Förderungen, Stipendien und Finanzierungsmodellen für die darstellenden Künste reagiert und damit für viel Bewegung in der Förderlandschaft gesorgt.
Einige der Antrags-Deadlines stehen bereits vor der Tür – höchste Zeit also, sich einen Überblick über die neuen Fördermöglichkeiten zu verschaffen und sich über ihre Konzeptionen und Zielgruppen auszutauschen!
Welche der neuen Förderungen passt zu meinem Projekt? Welche Voraussetzungen gilt es zu erfüllen? Welche Tools lassen sich gegebenenfalls kombinieren?
Janina Benduski informiert über den aktuellen Stand einer Förderlandschaft - Austausch unbedingt erwünscht, vertiefende Beratung im Nachgang möglich!
Anmeldungen bis spätestens 8. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


Finanzplanerstellung für Anträge
Schreibwerkstatt und vertiefende Beratung mit Ilona Schaal (Programmdirektorin Schaubühne Lindenfels)
16. September 2020, 11:00 bis 14:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang:
Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt
 
Diese Schreibwerkstatt richtet sich explizit an diejenigen, die Unterstützung bei der Erstellung und Optimierung ihrer Finanzpläne suchen, denn: Ein ausgeklügelter Finanzplan ist das A und O eines guten Antrags und sollte nicht unterschätzt werden. Worauf muss ich bei der Budgetierung von Sach- und Personalkosten achten? Wie sieht es mit Honorarspielräumen aus? Und wie bringe ich meinen Finanzplan am besten ins Verhältnis zu meinem Antrag? Gemeinsam mit Ilona Schaal und im Austausch unter Kolleg*innen finden Interessierte Beratung und Tipps zum Thema.
Anmeldung bis 11. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


Meet the Jury Member: Hauptstadtkulturfonds

Mit Shirin Sojitrawalla (Jury-Mitglied des Hauptstadtkulturfonds)
17. September 2020, 11:00 bis 13:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Die Bewerbungsfrist für die Projektförderung des Hauptstadtkulturfonds naht! Shirin Sojitrawalla, Jury- Mitglied des Hauptstadtkulturfonds, beantwortet in 20-minütigen Einzelgesprächen Fragen zur Förderung sowie zum Antragsprozedere (Deadline: 1. Oktober 2020) und gibt bei Bedarf Kurzfeedback zu Projektvorhaben und Anträgen.
Anmeldungen bis spätestens 11. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


Antragstellung für Fortgeschrittene
Schreibwerkstatt und vertiefende Beratung mit Mareike Holtz (ehrliche arbeit)
18. September 2020, 11:00 bis 14:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Hauptstadtkulturfonds, Spartenoffene Senatsförderung für Festivals und Reihen sowie für eins- bis zweijährige Vorhaben: Auch im Oktober stehen wieder eine Reihe von Antragsdeadlines an, die sich an erfahrene Akteur*innen der freien Szene richten – höchste Zeit also, das geplante Projekt unter die Lupe zu nehmen und auf seine Wirkung hin zu befragen! Die Schreibwerkstatt richtet sich explizit an Professionals der freien Szene, die sich vor allem Unterstützung und Beratung beim Verfassen ihrer Anträge wünschen sowie Tipps und Beratung in Bezug auf Förderstrategien und den Austausch unter Kolleg*innen suchen.
Anmeldung bis 12. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.
 
 
Einstieg in die freie Szene – Angebot in Englischer Sprache
Workshop mit Ilona Schaal (Programmdirektorin Schaubühne Lindenfels)
29. September, 6. Oktober und 13. Oktober, jeweils 10:00 bis 13:00 Uhr
Sprache:
Englisch
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt
 
Dieser Workshop ist offen für alle, die daran interessiert sind, innerhalb der freien Szene zu arbeiten, aber noch nicht über genügend Hintergrundwissen verfügen und sich daher noch unsicher fühlen, wie sie den Einstieg ins freie Arbeiten angehen sollen. Der Workshop liefert eine erste Übersicht über die finanzielle, organisatorische und institutionelle Struktur der Szene innerhalb Berlins und Deutschlands und konzentriert sich dann auf konkrete Fakten: Was sollte ich definitiv wissen, wenn ich in den freien darstellenden Künsten arbeiten will? Wo kann ich für mein Projekt eine Förderung beantragen? Welche juristischen Kenntnisse sollte ich mitbringen?
Ilona Schaal von der Schaubühne Lindenfels teilt an drei Terminen ihre langjährige Erfahrung als Produktionsleiterin und Programmdirektorin mit englischsprachigen Szene-Einsteiger*innen.
Anmeldung bis 23. September 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.

Seminare & Workshops im August

Strategien für 2021 als Action Learning Set – Achtung: Veranstaltung ist bereits ausgebucht
mit Eva Hartmann (Coachin, Produzentin, Managerin)
13., 20. und 27. August, jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr
Sprache: Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Im Web-Seminar arbeitet man als Team, kommuniziert und lernt gemeinsam an einer Aufgabe. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, mit der Technik des Action Learnings persönliche Fragestellungen und Herausforderungen in Bezug auf Eure Lebens- und Arbeitssituation mit der Gruppe zu bearbeiten und Perspektiven für 2021 zu entwickeln.

Anmeldungen für die Warteliste und Folgeveranstaltungen bis spätestens 9. August 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


Info-Veranstaltung für Berater*innen: Wie führe ich einen Workshop oder eine Beratung infektionssicher durch?
Mit Janina Benduski (Performing Arts Programm Berlin)
17. August, 10:00 bis 12:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

Die Info-Veranstaltung richtet sich vor allem an unsere Berater*innen, kann aber auch von all jenen besucht werden, die in naher Zukunft wieder Workshops im analogen Raum planen. Der Wunsch, Veranstaltung wieder „live vor Ort“ zu machen wird immer größer – nachvollziehbar! Doch wie kann das aussehen? Was muss ich in der Planung beachten? Welche Verantwortungen trage ich als freiberufliche Workshopleitung? Janina Benduski informiert über den aktuellen Stand zum Thema Hygienekonzepte für Weiterbildungsformate.

Anmeldungen bis spätestens 12. August 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.
 

Hygienekonzepte für freie Spielstätten, Probenorte und Konzepte
Info- und Austauschveranstaltung der AG Hygienekonzepte

Unter der Koordination von Aurora Kellermann und Christin Eckart (Performing Arts Programm Berlin)
18. August, 11:00 bis 13:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt

10 freie Projekte sowie Spiel- und Probenorte wurden im Rahmen unserer AG Hygienekonzepte in den vergangenen Wochen vom Friedrichstadtpalast, der Komischen Oper, dem HAU und dem Haus der Berliner Festspiele betreut und bei der Entwicklung ihrer Hygienekonzepte auf der Grundlage des Hygienerahmenkonzeptes des Berliner Senats beraten. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden Konzepte mit Modellcharakter, die auch anderen freien Projekten zur Orientierung dienen können.
Nach einer kurzen Zusammenfassung der wichtigsten Details des besagten Hygienerahmenkonzeptes sowie des Hygienekonzeptes „Kultur trotz(t) Corona“ stellen die teilnehmenden Gruppen und Akteur*innen der freien Szene sowie die Vertreter*innen der staatlichen Häuser im Rahmen dieser Veranstaltung die gemeinsam entwickelten Konzepte vor.
Wir danken den teilnehmenden Häusern schon an dieser Stelle für ihr solidarisches Engagement!

Anmeldungen bis spätestens 11. August 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.


MUSS LEIDER ENTFALLEN: Meet the Jury-Member und Antragsberatung
Information und Beratung zum Fellowship-Programm „Weltoffenes Berlin“ 2021 und zum Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“ durch Jury-Mitglied Lisa Benjes (Initiative Neue Musik Berlin, Musikfonds)
19. August, 11:00 bis 13:00 Uhr
Sprache:
Fragen können auf Deutsch, Englisch und Französisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt
 
Die Bewerbungsfrist für das Fellowship-Programm „Weltoffenes Berlin“ und das Förderprogramm „Beratung, Unterstützung und Vernetzung für transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende“ des Berliner Senats naht! Lisa Benjes ist Jury-Mitglied im Berliner Senat, informiert und berät Künstler*innen und Künstler*innengruppen zur Antragstellung und gibt Kurzfeedback zu geplanten Projektideen.
Im Anschluss an die Veranstaltung ist eine Schreibwerkstatt geplant. Nähere Infos gibt es bei der Anmeldung.
 
Anmeldungen bis spätestens 14. August 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.
 
 
Updates zu Finanzen
Info-Veranstaltung zu Überbrückungshilfen, Grundsicherung und Notfallprogrammen mit Sabrina Apitz in Kooperation mit dem Kulturförderpunkt Berlin
20. August, 12:00 bis 14:00 Uhr
Sprache:
Deutsch, Fragen können auch auf Englisch gestellt werden
Zugang: Angebot findet online statt, der Zugang wird bei der Anmeldung mitgeteilt
 
Grundsicherung, Corona-Soforthilfen und Überbrückungsprogramme – in den letzten Monaten sind einige finanzielle Hilfen auf den Weg gekommen und werden weiterhin dringend benötigt. Welche Updates gibt es? Gibt es Pläne für neue Unterstützungsprogramme? Wo kann ich mich noch bewerben? Gemeinsam mit Sabrina Apitz vom Kulturförderpunkt Berlin bringen wir euch auf den aktuellen Stand zu (Notfall-)Programmen, sprechen über die neuesten Maßnahmen und suchen nach Lösungen bei finanziellen Engpässen.

Der Kulturförderpunkt Berlin ist Teil von KREATIV KULTUR BERLIN – dem Berliner Beratungszentrum für Kulturförderung und Kreativwirtschaft und erste Anlaufstelle für Berliner Kulturschaffende, Künstler & Akteure der freien Szene, die Informationen zur Kulturförderung & -finanzierung suchen.
KREATIV KULTUR BERLIN ist ein Projekt der landeseigenen Kulturprojekte Berlin GmbH, gefördert über sieben Jahre (2016 - 2022) vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 
Anmeldungen bis spätestens 15. August 2020 an beratung(at)pap-berlin.de.

Anmeldung und individuelle Termine

Das Beratungsangebot ist für Kulturschaffende mit Berliner Meldeadresse kostenfrei. Lediglich eine Anmeldung ist für alle Angebote erforderlich. Das Team der Beratungsstelle steht jederzeit für Fragen, Anregungen und individuelle Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Informationswünsche, Anmeldungen und Terminanfrage bitte an:
beratung(at)pap-berlin.de